Betreuung nach der Geburt

Wochenbettbetreuung

- regelmäßige Hausbesuche nach der Geburt, nach 8-12 Wochen endet die Betreeung durch mich

- Kontrolle der mütterlichen Rückbildungsvorgänge und eventueller Geburtsverletzungen

- Beobachten der Nabelheilung und der Gewichtsentwicklung des Babys

- Hilfestellung beim Stillen mit Ziel des selbstständigen Anlegens ohne Sorgen und Ängste

- Informationen und Gespräche zu allen relevanten Themen der Wochenbettzeit

- auch nach einer Fehl- oder Totgeburt haben Frauen Anspruch auf Kostenübernahme von acht Wochen Wochenbettbetreuung durch die Krankenkasse

 

 

 

Alle Hebammenleistungen im Wochenbett und der Stillzeit werden von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Privatversicherte müssen mit ihrer Krankenversicherung klären, in welchen Umfang Hebammenbetreuung abgedeckt ist.